Aktuelles

Umweltforschungsstation Schneefernerhaus
Internationale Tagung in Grainau zum Thema “Vermessung von Schneefall mittels Satellitensensorik”
Donnerstag, 7. April 2011

Vom 29. März bis 2. April, 2011 fand dieses Mal in Grainau (Badersee) bereits zum dritten Mal die internationale Tagung zum Thema “Vermessung von Schneefall mittels Satellitensensorik” statt.

Ein wesentlicher Teil der globalen Niederschläge fällt als Schnee und flüssiger Niederschlag entsteht oft über die Eisphase. Die globale Verteilung von Schneefall ist enorm wichtig für die Wettervorhersage und Klimaforschung, insbesondere hinsichtlich der raschen Veränderungen des Wasserkreislaufs in den Polarregionen. Die Messung von Schneefall ist allerdings eine sehr komplizierte Angelegenheit. Die wichtigsten Herausforderungen Schneefall mit einer angemessenen Genauigkeit zu vermessen sind die hohe räumliche und zeitliche Variabilität sowie die enorme Komplexität von  Schneekristallen, die Dichte der Teilchen und die Partikelgrößenverteilung.

Der Workshop brachte also Forscher zusammen, die sich mit satelliten-gestützter Messung von Schneefall durch aktive und passive Mikrowellensensoren befassen.  Ziele waren die Beurteilung des Standes der Wissenschaft und der Messtechnik sowie die Festlegung zukünftiger Richtungen für Forschung und Technologieentwicklung. Die Themen von Interesse waren die Weiterentwicklung von Instrumenten, weltraumgestützte Missionen und Konzepte, Retrieval-Techniken, Assimilations-Systeme, Modellierung des Mikrowellen-Strahlungstransports innerhalb von Schneefall, die Modellierung von mikrophysikalischen Prozessen und die Validierung vom Boden. Am 1. April nahmen die Workshop-Teilnehmer an einer wissenschaftlichen Besichtigung des Schneefernerhauses (UFS) teil. Dies war von großem Interesse, weil die UFS wichtige Fernerkundungs- und in-situ-Sensoren zur bodengestützten Erfassung von atmosphärischem Schnee, Wasserdampf, flüssigem Wasser, Temperatur und Aerosol beherbergt. Diese Messungen sind von hoher Relevanz für die Untersuchung der Wechselwirkung zwischen Schneefall und Strahlung sowie  für die unabhängige Evaluierung von Satellitendaten.

Diese Tagung wurde unterstützt durch die “International Precipitation Working Group (IPWG)”, die “GEWEX Radiation Panel (GRP)”, die NASA CloudSat Mission, und durch das NASA “Precipitation Measurement Missions” (PMM) Programm seitens der “Global Precipitation Measurement” (GPM) Mission