News

Environmental Research Station Schneefernerhaus
Schweremessungen in der Zugspitze
Schweremessungen im Kammstollen
Monday, 2. September 2013

Ermittlung von zeitlichen Massenänderungen mittels Relativgravimetrie

Das Institut für Astronomische und Physikalische Geodäsie der TU München hat im Bereich des alten Kammstollens hinter der UFS Schneefernerhaus Schweremessungen durchgeführt um die zeitliche Massenänderungen durch hydrologische Ereignisse - insbesondere durch die Schneeschmelze zu untersuchen.

Unter der Betreuung durch Christian Ackermann hat  Augustinus Grundner jetzt seine Bachelorarbeit mit dem Titel Ermittlung von zeitlichen Massenänderungen im Zugspitzbereich vorgelegt. Er konnte Schwereunterschiede nachweisen und als Zeichen einer Massenverlagerungen interpretieren. Nun sind weitere Messungen, zum Teil auch in den Stollen der Bayerischen Zugspitzbahn geplant.