Umwelt- und Höhenmedizin

UFS Forschungsschwerpunkt

Umweltforschungsstation Schneefernerhaus

Umwelt- und Höhenmedizin

Das Schneefernerhaus liegt in einer Höhe von 2650 m und damit gerade über der Schwellenhöhe von 2500 m, in der gesunde Menschen sich für einen Daueraufenthalt akklimatisieren müssen. Für Patienten mit Vorerkrankungen (z. B. Herz- oder Lungenerkrankungen) kann bereits diese Höhe ein Problem darstellen. Darüber hinaus ist die Lage des Schneefernerhauses äquivalent mit der Höhe, die als Kabineninnendruck von Verkehrsflugzeugen herrscht.
Damit stellt das Schneefernerhaus einen idealen Standort für höhenmedizinische Studien dar, insbesondere für Patienten mit Vorerkrankungen

Projekte

„Gesundheitswetter“ - Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit
beteiligte Institute: Innenstadtklinikum der LMU München, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Einflüsse des Hochgebirgsklimas auf Allergien und Umweltkrankheiten
beteiligte Institute: Innenstadtklinikum der LMU München, Helmholtz Zentrum München, Technische Universität München

 

Ansprechpartner
Prof. Dr. Claudia Traidl-Hoffmann
Institut für Umweltmedizin, UNIKA-T, TUM, HMGU
more...Öffnen
Tel. +49 821 598 6411
Fax +49 821 598 6422

close...Schließen
Prof. Dr. Rudolf Maria Huber
LMU - Pneumologie
more...Öffnen
Tel. +49 89 5160-2590
Fax +49 89 5160-4905

close...Schließen