Umweltbundesamt

Global Atmosphere Watch (GAW)
Globalstation Zugspitze/Hohenpeißenberg

Messsystem UBA

Die Plattform Zugspitze der GAW Globalstation Zugspitze/Hohenpeissenberg
wird vom deutschen Umweltbundesamt und dem Deutschen Wetterdienst betrieben. An der Plattform Zugspitze werden vom Umweltbundesamt in der Umweltforschungsstation Schneefernerhaus die Treibhausgase und die chemisch reaktiven atmosphärischen Spurenstoffe gemessen. Der deutsche Wetterdienst misst vorwiegend synoptische Daten, Strahlung und Radioaktivität auf dem Zugspitzgipfel (2960 m ü.d.M.) und im Schneefernerhaus. Das vom deutschen Wetterdienst betriebene Messprogramm der Plattform Hohenpeissenberg umfasst reaktive atmosphärische Spurenstoffe, Aerosole, Ozonprofile und Niederschlag. Nähere Informationen zu den Messprogrammen sind in den entsprechenden Internetseiten dargestellt.

Die Station Zugspitze/Hohenpeißenberg liefert die Daten für Mitteleuropa. Die nächstgelegenen GAW Globalstationen befinden sich im Nordwesten an der Westküste Irlands, im Norden in Finnland am Polarkreis, im Osten in China auf dem Mount Waliguan, im Süden in der algerischen Sahara und auf Teneriffa/Kanarische Inseln sowie im Westen auf dem Jungfraujoch in der Schweiz.

Die Stationen auf dem Hohen Sonnblick in Österreich ( 3100 m ü.d.M.) und am Jungfraujoch (3580 m ü.d.M.) in der Schweiz, sowie Hohenpeissenberg und Zugspitze in Deutschland kooperieren im Rahmen des DACH-Programms zur gemeinsamen Auswertung regional und global relevanter Messreihen.

 

Messungen des Umweltbundesamts an der Plattform Zugspitze

Das Messprogramm des Umweltbundesamtes an der Plattform Zugspitze umfasst Treibhausgase, chemisch reaktive Spurenstoffe und Aerosole. Eine Übersicht der einzelnen Komponenten liefert folgende Tabelle.

Treibhausgase

Reaktive Spurengase

Kohlendioxid (CO2)

Ozon (O3)

Methan (CH4)

Stickstoffoxide (NO, NO2, NOX, NOy)

Lachgas (N2O)

Peroxiacetylnitrat (PAN)

Schwefelhexafluorid (SF6)

Kohlenmonoxid (CO)

Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKWs) (in Vorbereitung)

Flüchtige organische Kohlenstoffe (< C5 und >= C5)

Aerosole

Fein- und Ultrafeinstaub, Größenspektren der Anzahlkonzentrationen von 10 bis 800 nm, mit und ohne Thermodenuder 300°C, PM10 Beta Absorption, PM10 Masse, Schwarzer Kohlenstoff, Anzahlkonzentration Kondensationskerne, vorwärts- und rückwärts Streukoeffizienten atmosphärischen Aerosole bei blauer, grüner und roter Wellenlänge.

UBA Feinstaublabor
UBA Feinstaublabor
Ansprechpartner
Dr. Ludwig Ries
Umweltbundesamt
more...Öffnen
Tel. +49 (0)8821 924-110
Fax +49 (0)8821 924-109

close...Schließen

Für den Inhalt dieser Seite ist das Umweltbundesamt verantwortlich.

Letzte Änderung: April 2011