Das Schneeferner Haus

Zentrum für Höhen- und Klimaforschung in Bayern.

Umweltforschungsstation Schneefernerhaus

Forschungsstation Schneefernerhaus

Zentrum für Höhen- und Klimaforschung in Bayern

Besuch der Bayerischen- und der Bundesumweltministerin im Schneefernerhaus

UFS Jubiläum 2014
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf und der Generalsekretär der Alpenkonvention Markus Reiterer (v.l.).

Anlässlich der deutschen Präsidentschaft der Alpenkonvention besuchten die Bayerische- und die Bundesumweltministerin Ulrike Scharf und Barbara Hendricks die Umweltforschungsstation Schneefernerhaus. Dort trafen sie sich mit dem Generalsekretär der Alpenkonvention Markus Reiterer.

"Der Klimawandel betrifft vor allem die, die nichts dazu beigetragen haben", betonte Reiterer, "die ärmsten Länder der Erde und die kommenden Generationen." Zweifel am Klimawandel ließ er nicht aufkommen: "Der Klimawandel ist keine Glaubensfrage, er trifft alle, egal ob sie daran glauben oder nicht."

Das sieht auch die bayerische Ministerin Ulrike Scharf so:  „Wir forschen heute für die Welt von morgen“, sagte sie. Deshalb ist das Schneefernerhaus und die Arbeit, die dort von allen beteiligten Instituten geleistet wird, ihr ganzer Stolz. „Das ist die Himmelsfiliale des bayerischen Umweltministeriums.“

Zur Pressemitteilung des Bundesumweltministeriums

Zur Pressemitteilung "Dem Klimawandel auf der Spur" des DLR