Umweltmanagement und Nachhaltigkeit

Umweltaspekte der Forschungsstation Schneefernerhaus

Wasser

Das Trinkwasser wird aus dem Tal über eine Rohrleitung durch den Zahnradbahnstollen ins Haus gepumpt. Die entsprechende Pumpstation befindet sich am Bahnhof Eibsee der Zahnradbahn. Der Verbrauch wird über einen Zähler erfasst und von Seiten der BZB in Rechnung gestellt. Das Abwasser wird ebenfalls über eine Rohrleitung durch den Stollen ins Klärwerk im Tal gepumpt. Auf diese Weise gelangt keinerlei Abwasser in das Landschaftsschutzgebiet Wetterstein bzw. im weiteren Verlauf in das Naturschutzgebiet Reintal.

Der jährliche Wasserverbrauch ist auch abhängig von den Besucher- und Übernachtungszahlen in der Station. Im Jahr 2009 war er auf Grund der umfangreichen Baumaßnahmen (z. B. Neubau der Forschungsseilbahn) überdurchschnittlich hoch. Ein klarer Trend lässt sich aus den vorliegenden Zahlen noch nicht ablesen.

                                                                           weiter zu "Abfall"