Aktuelles

Umweltforschungsstation Schneefernerhaus
Indischer Generalkonsul im Schneefernerhaus
Donnerstag, 11. April 2019

Hoher Besuch: Der indische Generalkonsul Sugandh Rajaram besucht die Umweltforschungsstation Schneefernerhaus und zeigt sich beeindruckt von der Qualität der hier betriebenen Forschung.


Am Mittwoch den 10. April besuchte der indische Generalkonsul für Bayern und Baden-Württemberg Herr Sugandh Rajaram die Umweltforschungsstation Schneefernerhaus (UFS) unterhalb des Zugspitzgipfels, begleitet von einer Delegation des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

In seiner Ansprache betonte Herr Rajaram die Wichtigkeit der internationalen Zusammenarbeit für den Klimaschutz: Es gäbe viele Parallelen zwischen den Problematiken im deutschen Alpenraum und den Gebirgen in Indien. So sei zum Beispiel die Thematik der abschmelzenden Gletscher sowohl in den Alpen als auch im Himalaya, als eine Folge des Klimawandels, eine große ökologische und wirtschaftliche Herausforderung. Diese könne man in beiden Regionen nur meistern, wenn fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse zur Verfügung gestellt werden. Eine gute Kooperation und einen regen Austausch hält er daher für eine der wichtigsten Voraussetzungen eventuelle Folgen frühzeitig entgegenzuwirken.

Während eines Rundgangs durch das Schneefernerhaus hatte Herr Rajaram die Möglichkeit sich direkt von den an der UFS tätigen Wissenschaftlern den aktuellen Stand der Forschung präsentieren zu lassen. Er zeigte sich beeindruckt von der Vielzahl der hier durchgeführten Projekte und deren wissenschaftlichen Qualität.

Zum Abschluss hatte Herr Rajaram Zeit in persönlichen Gesprächen mit den Forschern verschiedene Themen weiter zu vertiefen. Außerdem hatte er die Möglichkeit sich mit indischen Wissenschaftlern auszutauschen, die derzeit für das ‚Global Atmosphere Watch Training and Education Center‘ (GAWTEC) für zwei Wochen in der UFS sind.